LiteraturPreis

Alfred-Döblin-Preis

www.adk.de/de/akademie/preise-stiftungen/Doeblin_Preis.htm

Der vom deutschen Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass gestiftete Preis wird seit 1979 alle zwei Jahre für ein längeres unveröffentlichtes Prosamanuskript verliehen. Ausgerichtet wird die Vergabe vom Literarischen Colloquium Berlin (LCB) und der Akademie der Künste.

Anna Seghers-Preis

www.anna-seghers.de

Zweck des Preises ist die Förderung noch wenig bekannter Nachwuchsautoren aus deutschsprachigen und lateinamerikanischen Ländern. Die Preisträger sollen wie Anna Seghers den Wunsch haben, mit den Mitteln der Kunst zur Entstehung einer gerechteren menschlichen Gesellschaft beizutragen. Der Preis wird seit 1986 vergeben, bis 1994 durch die Akademie der Künste (Berlin), danach durch die Anna-Seghers-Stiftung.

Deutscher Buchpreis

www.deutscher-buchpreis.de

Seit 2005 vergibt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich den Deutschen Buchpreis für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres. Nach einer ausführlichen Vorstellung der Longlist (20 Bücher) und der Shortlist (6 Bücher) wird der Preis zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Droste-Preis

www.meersburg.de/153

Der Droste-Preis der Stadt Meersburg wird alle drei Jahre ausschließlich an Frauen vergeben. Die Entscheidung über die Preisträgerinnen wird von einer unabhängigen Jury getroffen, die vom Gemeinderat der Stadt Meersburg berufen wird. Die Preisverleihung findet im Mai im Rahmen der Droste-Tage in Meersburg statt.

Zum Profil des Preises gehört es, Autorinnen zu ehren, deren Werke sich einer allzu populären Lesart widersetzen; ausgezeichnet werden zumeist Autorinnen, die eher am Rande des Literaturbetriebs stehen. Dies hat allerdings Tradition, denn auch die Patronin des Preises, Annette von Droste-Hülshoff, verweigerte sich den literarischen Moden ihrer Zeit, wollte „lieber in hundert Jahren“ gelesen werden, als ihre Schreibweise den Launen des Augenblicks anzupassen.

Einhard-Preis für Biografie

www.einhardpreis.de

Ausgezeichnet wird dabei die Biografie einer Persönlichkeit, deren wissenschaftliches, religiöses, politisches, künstlerisches oder wirtschaftliches Lebenswerk in einer engen Beziehung zu Europa steht; der Autor kann auch in einem außereuropäischen Land leben.

Evangelischer Buchpreis

www.evangelischerbuchpreis.de

Der Lesepreis wird seit 1979 jährlich an Bücher verliehen, „die dazu anregen, über das Christsein in dieser Welt neu nachzudenken“. Vorschläge von in dem Jahr neu erschienenen Werken deutschsprachiger Autoren und Autorinnen können von LeserInnen über Büchereien, per Post oder über die Internetseite gemacht werden.

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

www.friedenspreis-des-deutschen-buchhandels.de

Seit 1950 verleiht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Berufsorganisation der Verlage und Buchhandlungen in der Bundesrepublik Deutschland, jährlich den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Ausgezeichnet wird „eine Persönlichkeit, die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat.“ Die Verleihung erfolgt während der Frankfurter Buchmesse.

Georg-Büchner-Preis

www.deutscheakademie.de/preise_buechner.html

Der bereits 1923 erstmalig verliehene Preis wurde 1951 in einen Literaturpreis umgewandelt und vom Land Hessen und der Stadt Darmstadt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung übergeben. Ausgezeichnet werden jährlich in deutscher Sprache schreibende Schriftsteller und Dichter, die durch ihre Arbeiten und Werke „an der Gestaltung des gegenwärtigen deutschen Kulturlebens wesentlichen Anteil haben“.

Georg-K.-Glaser-Preis

http://de.wikipedia.org/wiki/Georg-K.-Glaser-Preis

Der Preis wird gemeinsam vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und dem Südwestfunk (SWR) vergeben.

Goethe-Medaille

www.goethe.de/goethe-medaille

Die Medaille ist eine offizielle Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland und wird jährlich an ausländische Persönlichkeiten verliehen, die „sich in herausragender Weise um die Vermittlung der deutschen Sprache und den internationalen Kulturaustausch verdient gemacht haben“. Stifter ist das Goethe-Institut. In den letzten Jahren wurden jährlich drei Personen, u.a. auch Schriftsteller ausgezeichnet.

Heinrich-Böll-Preis

www.wikipedia.org/wiki/Heinrich-B%C3%B6ll-Preis

Seit 1985 verleiht die Stadt Köln alle zwei Jahre den Preis für ein schriftstellerisches Lebenswerk.

Heinrich-Mann-Preis

www.adk.de/de/akademie/preise-stiftungen/H_Mann_Preis.htm

Der Heinrich-Mann-Preis wird seit 1953 von der Akademie der Künste Berlin (vorher Akademie der Künste der DDR) jährlich verliehen. Der Preis wird für Werke mit gesellschaftskritischem Charakter zu Ehren von Heinrich Mann verliehen.

Internationaler Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt

www.hkw.de/de/programm/projekte/2016/internationaler_literaturpreis_2016/internationaler_literaturpreis_2016_start.php

Dieser Preis wird seit 2009 jährlich von dem Haus der Kulturen der Welt (Berlin) und der Stiftung Elementarteilchen verliehen. Ausgezeichnet werden ein ins Deutsche übersetzter fremdsprachiger Titel der gegenwärtigen internationalen Erzählliteratur und seine Übersetzung.

Jean-Paul-Preis

www.wikipedia.org/wiki/Jean-Paul-Preis

Der Bayerische Literaturpreis wird seit 1983 alle zwei Jahre vom Freistaat Bayern zur Würdigung des literarischen Gesamtwerkes eines deutschsprachigen Autors verliehen.

Kleist-Preis

www.heinrich-von-kleist.org/kleist-gesellschaft/kleist-preis/

Der Preis wird von der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft jährlich an einen risikofreudigen Schriftsteller vergeben, der „wie Kleist als Vordenker für die Zukunft gelten“ kann. Eine Jury aus sieben Personen übergibt eine Kandidatenliste einer von ihr – jährlich neu – gewählten Vertrauensperson, die darüber entscheiden kann, ob sie einen der Vorgeschlagenen auswählt oder einen anderen Autor zum Preisträger bestimmt. Bereits 1912 wurde dieser erste literarische Preis Deutschlands zum ersten Mal vergeben – bis 1932. Nach einer jahrzehntelangen Unterbrechung wird der Preis jetzt jährlich wieder seit 1985 verliehen.

Kulturpreis Deutsche Sprache / Jacob-Grimm-Preis

www.kulturpreis-deutsche-sprache.de

Der seit 2001 verliehene Preis ist mit seinem Jacob-Grimm-Preis einer der höchstdotierten deutschen Sprachpreise. Er besteht aus drei Auszeichnungen. Vergeben wird er von der Eberhard-Schöck-Stiftung und dem Verein Deutsche Sprache (VDS).

Der Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache wird seit 2001 jährlich an Personen verliehen, die sich wie sein Namensgeber Jacob Grimm „in besonderem Maße um die Anerkennung, Weiterentwicklung und Pflege des Deutschen als Kultursprache“ verdient gemacht haben. Dotierung: 30.000 Euro

Der Initiativpreis Deutsche Sprache wird seit 2002 jährlich an Personen, Gruppen oder Einrichtungen verliehen, die „Ideen für die Förderung und Weiterentwicklung der deutschen Sprache“ umsetzen oder „Vorbilder für gutes, klares Deutsch“ sind. Dotierung: 5.000 Euro

Der Institutionenpreis Deutsche Sprache wird seit 2001 jährlich an Einrichtungen oder Unternehmen verliehen, die sich „um klares und verständliches Deutsch“ bemühen. Dotierung: keine

2016 an Katharina Thalbach, das Internationale Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ und das Projekt „DeutschSommer“ der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt. Die Preisverleihung findet am 8. Oktober 2016 in Kassel statt.

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

www.leipzig.de/buchpreis

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung wird seit 1994 jährlich vergeben. Mit diesem Preis werden laut Status Persönlichkeiten gewürdigt, die sich in Buchform um das gegenseitige Verständnis in Europa, vor allem mit den Ländern Mittel- und Osteuropas, verdient gemacht haben. Das Kuratorium bilden die Stadt Leipzig, der Freistaat Sachsen, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Messe Leipzig.

LiBeraturpreis

www.litprom.de/projekte/liberaturpreis.html

Der LiBeraturpreis wurde von 1987 bis 2012 vom Verein Initiative Liberaturpreis im Ökumenischen Zentrum Christuskirche in Frankfurt verliehen. Seit 2013 wird der Preis von Litprom unter Regie der Frankfurter Buchmesse vergeben.

Die Auszeichnung richtet sich ausschließlich an schreibende Frauen.

Auf die Shortlist des LiBeraturpreises gelangen automatisch die Titel von Autorinnen, die im Vorjahr auf eine der Weltempfänger-Listen gewählt worden waren (meist sind dies sechs bis acht Titel). Die Litprom-Bestenliste Weltempfänger beinhaltet übersetzte Belletristik aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt und erscheint seit 2008 viermal im Jahr.

Diese Shortlist wird von Litprom bekannt gegeben, und die Mitglieder von Litprom und die des ‘Anderen Literaturklubs’ sind aufgerufen, die Preisträgerin zu bestimmen.

2001 – 2007 vergab die Initiative LiBeraturpreis zusätzlich einen Förderpreis, um Autorinnen für den deutschsprachigen Raum zu „entdecken“, von denen noch keine Texte in deutscher Übersetzung vorliegen. Mit dem Förderpreis war eine Einladung zur Leipziger Buchmesse verbunden, um damit auch die Aufmerksamkeit der Verlage zu wecken.

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

www.kas.de/literaturpreis

Die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt seit 1993 jährlich den Preis an Schriftsteller „die der Freiheit und Würde des Menschen zu ihrem Recht verhelfen“.

Preis der Leipziger Buchmesse

www.preis-der-leipziger-buchmesse.de

Die Stadt Leipzig und der Freistaat Sachsen vergeben den Preis jährlich seit 2005 am ersten Buchmessetag. Ausgezeichnet werden Werke in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung.

Preis der LiteraTour Nord

www.literatournord.de

Auf die LiteraTour Nord gehen jährlich im Winter fünf bzw. sechs AutorInnen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Sie lesen in verschiedenen norddeutschen Städten aus ihren Neuerscheinungen und bewerben sich damit um den Preis der LiteraTour Nord. Dieses einmalige Kooperationsprojekt zwischen Kultureinrichtungen, Buchhandel, Universitäten besteht seit 1993; der Preis wird von der VGH-Stiftung übernommen.

Preis der Literaturhäuser

www.literaturhaus.net/projekte/preis/index.htm

Der Preis, wird jährlich einer Schriftstellerin, einem Schriftsteller verliehen wird, der sich im besonderen Maße um das Gelingen von Literaturveranstaltungen verdient gemacht hat. Er besteht aus einer Lesereise durch alle im Netzwerk zusammengeschlossenen elf Literaturhäuser.

Preis der SWR-Bestenliste

www.swr.de/swr2/literatur/bestenliste/kritikerpreis/-/id=4226232/nid=4226232/did=4232204/1bixd4k

Der Preis der SWR-Bestenliste wird einmal jährlich anlässlich des Kritikertreffens in Baden-Baden von den Jury-Mitgliedern vergeben. Der Preisträger muss in den zurückliegenden zwölf Monaten mit einem Buch auf der Bestenliste genannt worden sein.

Rainer-Malkowski-Preis

www.badsk.de  oder  www.rainer-malkowski.de/stiftung.html

Die Bayerische Akademie der Schönen Künste in München vergibt im Auftrag der Rainer Malkowski Stiftung alle zwei Jahre diesen Literaturpreis.

Siegfried-Lenz-Preis

www.siegfriedlenz-stiftung.org/siegfried-lenz-preis/siegfried-lenz-preis/

Der Schriftsteller Siegfried Lenz (1926−2014) hatte 2014 eine Stiftung gegründet, zu deren Aufgaben es gehören sollte, einen Siegfried Lenz Preis zu vergeben. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 50.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden internationale Schriftstellerinnen und Schriftsteller, “die mit ihrem erzählerischen Werk Annerkennung erlangt haben und deren schöpferisches Wirken dem Geist von Siegfried Lenz nah ist”.

Thomas-Mann-Preis

www.buddenbrookhaus.de/de/490/thomas-mann-preis.html und www.badsk.de/modlit.html

Der 2010 zum ersten Mal verliehene Preis ging aus dem Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck sowie dem Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste hervor. Er wird jährlich für das Lebenswerk eines Autors oder für herausragende Verdienste auf dem Gebiet der literarischen Vermittlung vergeben.

(Quelle: genannte Websiten; Wikipedia)

Facebooktwitterrssinstagram
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.