Archiv der Kategorie: Erstlesebücher

Natur erlesen: Zwischen Sachbuch und Kinderbuch

 Atlantis VerlagDas Eichhörnchenjahr – Wie in der Zeitschrift BuchMarkt Ausgabe März 2017 zu lesen ist, hat die Autorin ein Baby-Eichhörnchen gefunden und gepflegt , groß gezogen und zehn Jahre lang das Eichhörnchen gehütet. Der Sturz aus dem Nest – Köbel – scheint es so verletzt zu haben, dass es in der Freiheit nicht überleben konnte. Die Erfahrung, die die Autorin mit diesem Eichhörnchen gemacht hat, trug sie in diesem besonderen Buch Das Eichhörnchenjahr zusammen. Herausgegebn hat es der ebenso zauberhafte Verlag Atlantis und schreibt:„Das Buch begleitet die heranwachsenden Eichhörnchen durch ein ganzes Jahr – im Wald und in der Stadt. Warum es verschiedenfarbige Eichhörnchen gibt, wie sie die Vorräte wiederfinden und wie wir ihnen durch den Winter helfen können: Auch davon erzählt Eva Sixt.


Hanser Verlag: Eine rührende Geschichte über Freundschaft und Zutarulichkeit, über die Natur, die nun mal nicht zu ändern ist! Franz – Der Junge, der ein Murmeltier sein wollte – freundet sich mit einem Murmeltier an und will eigentlich viel lieber auch ein Murmeltier statt ein Menschenkind sein. Er versucht sogar Winterschlaf zu halten und nur drei Mal in der Minute zu atmen! Doch, ob das so einfach klappt, wenn man kein Murmeltier ist!?
Die wunderbaren Illustrationen von Traxler machen dieses Buch zu einem „Lehrstück über Natur und Freundschaft … .“


Gulliver Verlag – Siegner, Ingo. Eliot und Isabella und die Abenteuer am Fluss. Abenteuerliche Geschichte eines Rattenjungen namens Eliot, der in der Stadt lebt, gerne liest und dichtet, ein paar unfreundliche Schulkameraden hat, und bei einem Unwetter ins ländliche Umland getrieben wird! Zum Glück trifft er dort auf das Rattenmädchen Isabella. Mit Isabella und ihrer Familie, die sich um Eliot kümmern, bis er wieder auf den Beinen ist, fühlt sich Eliot wohl und kann auch bald den Weg nach Hause in die Stadt antreten. In Begleitung von Isabella und immer am Fluss entlang, beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Natur. Schöne Zeichnungen, der tolle Text und ein Rap-Song machen richtig Spaß beim Lesen und Vorlesen dieser spannenden Geschichte. Über die beiden Freunde Eliot und Isabella sind weitere Titel erschienen ..

Das Zebra unterm Bett

 

Eine schöne Geschichte über das Anders sein, Freundschaft und Zusammenhalt: Das Zebra unterm Bett von Markus Orths, Illustrator: Kerstin Meyer Kurzbeschreibung: Bräuninger? Komischer Name für ein Zebra.‘ Find ich auch. Aber da kann man nichts machen.‘ Eines Morgens liegt unter Hannas Bett ein Zebra. Ein lebendiges Zebra! Einfach so. Hanna ist mit ihren beiden Papas neu in die Gegend gezogen und so ist es ihr recht, dass Bräuninger, so heißt das Zebra, sie in die Schule begleitet. Ein Zebra im Unterricht? Das geht nicht! Da Bräuninger aber verflixt gut schreiben, rechnen und turnen kann, darf er bleiben. Zumindest fürs Erste. Diesen Schultag werden die Kinder nie vergessen: Schreiben lernen auf Bräuningers Streifen! Bocksprünge über seinen Rücken! Traumstunde! Doch plötzlich geht die Tür auf: Zwei Zoowärter erscheinen und führen Bräuninger ab. Was soll Hanna jetzt machen? Markus Orths erzählt witzig und tiefsinnig von Andersartigkeit und Fremdsein. Dass Hanna bei ihren ‚homosensationellen‘ Vätern aufwächst, wird herrlich unaufgeregt thematisiert und Kerstin Meyer hat die Stimmungslagen der Figuren in ihren Illustrationen großartig eingefangen. (Quelle: www.buchhandel.de)

…Doktor Proktor im Goldrausch

 

 

Wer kennt nicht Doktor Proktor. Diesmal ganz im Goldrausch …“Gott sei Dank hat Doktor Proktor neben Sprachpillen, Zielhandschuhen und Holzhackerschuhen auch seinen nagelneuen Frostsaft eingepackt: Alles, worauf man pinkelt, gefriert auf der Stelle zu Eis. Aber wie funktioniert das genau und was hat das mit dem englischen Pokalfinale zu tun? Lest selbst und seid gespannt.“ „Norwegens Goldvorräte wurden gestohlen! Das Land steht kurz vor einer Massenpanik. Um das zu verhindern, werden Lise, Bulle und Doktor Proktor umgehend von ihrer königlichen Majestät auf eine strenggeheime und überaus wichtige Mission nach London geschickt. Bald stehen sie nicht nur den fiesesten Räubern, sondern auch der sichersten Bank der Welt gegenüber … “ (Quelle: www.buchhandel.de)

Nimm zwei – Knallererbsenbande und …

Los geht’s mit der lustigen Knallerbsenbande – vier Freunde, viele Knallererbsen und ein richtiges Abenteuer – so wie richtige Literatur für Jungs eben auch sein muss. Natürlich darf die Spannung nicht fehlen.  Da verschwindet doch tatsächlich der Jäger selbst im Wald, überall liegen Elektrogeräte herum; ob die geklaut sind? Wenn das keine Detektivaufgabe ist, die nur die Knallerbsenbande richtig lösen kann?
Sehr schön finde ich auch die zahlrecihen Illustrationen, die den Lesetext begleiten und beim Lesen/Vorlesen auch mal Pausen zum Schauen und Entdecken erlauben!

Pernilla – einfach die Ferien verlängern!

 

Pernilla ist einfach Spitze! Voller Ideen und Tatendrang ist Pernilla immer auf Achse und lässt sich die gute Laune nicht verderben. Es macht einfach großen Spaß an Pernillas Familienleben teilzunehmen. Genau die richtige Lektüre für den Schulstart – mit Pernilla die Ferien verlängern! Jedes Buch kann für sich gelesen werden. Also, zugreifen und beim Lesen nicht stören lassen!