Buchpreisverdächtig: Skizze eines Sommers

Schön zu lesen, dass das Erwachsenwerden auch in der ehemaligen DDR zum Leben dazugehörte. Liebe, Musik und Bücher, die ersten Punks , ... ein Sommer 1985 und vier Jugendliche, angehende Abiturienten, Handwerker, erleben ihre letzten gemeinsamen Sommerferien, blicken in eine ungewisse Zukunft, neue Herausforderungen stehen vor Ihnen und natürlich die größte überhaupt: die Liebe!

 

Kubiczek, André
Skizze eines SommersRoman
Rowohlt Berlin Verlag
ISBN/EAN: 9783871348112
19,95 € 

 

Ein vermeintlich unpolitisches Buch mit viel politischem Hintergrund, Potsdamer Lokalkolorit und hohem Wiedererkennungswert für alle, die in den 80er Jahren Heranwachsende waren. Vermeintlich leichte und unkomplizierte Lektüre über Sommerferien, Freundschaft und Liebe aus der Perspektive von René skizziert. Renés Mutter starb im Jahr zuvor, der Vater fährt in die  Schweiz zu einem sechswöchigen Kongress, seine "Freunde" haben ihn versetzt. So feiert er seinen 17. Geburtstag alleine und auch die Sommerferien - René alleine in Potsdam - werden nicht so verlaufen, wie er sich das vorstellte.  Nach dem Sommer wird er auf ein Eliteinternat gehen, ein Muss für ihn, eine auferlegte Zukunftsplanung. Bis dahin hat er aber vier Wochen Zeit die Liebe und sich zu entdecken. 
Skizze eines Sommers ist ein Lied, gewidmet einem Mädchen oder für ein Mädchen namens Summer, so genau weiß es René nicht: "Nach kurzem Hin und Her entschied ich mich für Sketch for Summer. Was ja so viel bedeutete wie Skizze des Sommers oder Skizze eines Sommers. Das konnte man so genau nicht sagen, weil ja der Artikel fehlte. Möglicherweise aber stand ich auch komplett auf dem Holzweg, und es handelte sich um eine Skizze, für ein Mädchen, das Summer hieß".
Ein amüsanter, warmherziger, schöner Roman auch über Literatur und Musik!

 

Facebooktwitterrssinstagram
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.