Liebe unter Aliens von Terézia Mora

„Liebe unter Aliens“ Erzählungen von Terézia Mora – bisher meine Lieblingserzählungen in diesem Bücherjahr. Ein fesselnder, eindringlicher Erzählstil, außergewöhnliche, liebe und empfindsame Menschen, die ihr Glück suchen, Freundschaft und Liebe finden wollen, haben mich fasziniert. Terézia Mora zeichnet Menschen nach, die in dieser vermeintlich perfekten Welt noch nicht angekommen sind. Jede Geschichte ist erzählerisch ein Meisterwerk.

Wie gelingt das der Autorin? Mit einem spannenden Intro verleitet Mora den Leser dazu zu glauben, ein Unglück, eine böse Tat stehe bevor. Doch sie löst dieses “Versprechen” nicht ein. Aus dieser anfänglichen Spannung entwickelt die Autorin  eine ganz andere, neue Geschichte indem sie die Sehnsüchte dieser “kleinen” Menschen,  ihre Träume, ihr tragisches zuweilen ihr komisches Handeln offenbart! Eigentlich ist es das einfache Leben gespickt mit neuen Augenblicken, die den Leser fesseln. Doch nie wirken die Erzählungen überladen oder konstruiert. Die  Geschichten sind schlüssig, die Helden glaubwürdig, sie  sind Menschen von nebenan – Menschen, die uns vielleicht täglich begegnen, aber unscheinbar erscheinen. Insgesamt zehn Erzählungen, zehn kurze und sehr einprägsame Geschichten sind in diesem Buch nachzulesen. Die Kurzgeschichte mit dem gleichnamigen Titel zum Erzählband „ Liebe unter Aliens“ ist für mich am einfühlsamsten erzählt.  Die Sprache ist sanfter und eindringlicher, die zwei Jugendlichen erscheinen wie zwei verlorene Seelen, die haltlos umherschwirren. Wer oder was kann sie in dieser unsicheren Welt halten? Auch die anderen Erzählungen fächern außergewöhnliche Themen auf.  Der Leser entdeckt hier den passionierten Besitzer einer portugiesischen Pension mit der Leidenschaft für alte Möbel, eine andere Geschichte handelt von einem Mann, der sich zur Halbschwester hingezogen fühlt, voller Anspannung der nächsten Begegnung entgegenfährt …Geschichten, die ich Ihnen nur wärmstens empfehlen kann!


Facebooktwitterrssinstagram
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.