Für immer und jetzt

20160123_114115Zwischen den Jahren habe ich mich schon mal auf neue Lektürensuche begeben und interessante Entdeckungen gemacht! Besonders gespannt bin ich auf die Liebesbräuche aus aller Welt.
Der Verlag schreibt " Es  gibt poetische, komische, eigenartige, wahnwitzige und hinreißende Bräuche rund um die Liebe".
In der Zwischenzeit konnte ich mich auch selbst davon überzeugen, welch eine spannende Lektüre dies ist. Liebesbräuche der ungewöhnlichsten Art sind hier zu finden. Insbesondere sind die Illustrationen im Buch zu jedem der beschriebenen Liebesbräuche solch ansprechende kleine Gemälde und Zeichnungen, die den zauberhaften Text rund ums Riechen, Schmecken, Hauchen und Jauchzen - so wie es die Bräuche abverlangen - bestens ergänzen und zu einem wunderbaren Buch machen!

Kurzbeschreibung: Der Liebe Ausdruck verleihen: Zu jeder Zeit und an jedem Winkel der Welt feiern Menschen ihre Liebe – mit Ritualen und Bräuchen, die das unfassbare Gefühl sichtbar, hörbar und spürbar machen: Es gibt das hingebungsvolle Schnitzen und Verschenken eines mit Symbolen reicht verzierten Liebeslöffels in Wales, die Ersteigerung der begehrten Frau beim rheinischen Mailehen – oder die erstaunlich unverblümte Feier der männlichen Sexualität beim japanischen Kanamari Matsuri, bei dem auf einem Umzug riesengroße Phallusdarstellungen präsentiert werden, während die Besucher fröhlich Penislollis lutschen.
Es gibt poetische, komische, eigenartige, wahnwitzige und hinreißende Bräuche rund um die Liebe, und die hier versammelten verschaffen uns verblüffende Einblicke in fremde Kulturen – und in die eigene. Sie erzählen davon, was Liebe bedeuten kann und wie viele unterschiedliche Facetten dieses 'große Gefühl' hat. Für verliebte Leser enthält das Buch zudem Ideen, wie man die Bräuche selbst umsetzen kann, und passende Rezepte für ausgelassene oder innige Liebesfeiern. (Quelle: www.buchhandel.de)
Facebooktwitterrssinstagram
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.