• Judith Hermann

    Judith Hermann 1970 in Berlin geboren, wo sie auch heute lebt, hat sich schon Ende der neunziger Jahre einen Namen als Meisterin der Kurzgeschichte gemacht. Ihre Erzählungen werden gerne verflmt,  jeder neue Erzählband erfreut sich großer Aufmerksamkeit. Die Erzählungen sind mittlerweile alle in Taschenbuchausgaben erhältlich. Hier gehe ich exemplarisch auf die Erzähl-Sammlung Sommerhaus, später ein. Die Erzählungen  sind nur auf den ersten Blick mit Leichtigkeit erzählt. Im Mittelpunkt stehen meist Frauen, um die dreißig Jahre auf ihrem Weg ins „Erwachsenwerden“. Ja, die Geschichten bilden einen Alltag ab, der losgelöst ist von äußeren, gesellschaftlichen Einflüssen. Wichtig ist immer nur der Moment, der lebensabschnit in welchem man sich befindet. Die Heldinnen scheinen…

    Kommentare deaktiviert für Judith Hermann
  • Das Mädchen mit den Orangenpapieren

    Das Mädchen mit den Orangenpaieren von Hanns Zischler ist bereits im Herbst erschienen, wurde aber im Januar 2015 sehr liebevoll in der Presse besprochen. Ich habe das Buch in den letzten Tagen gelesen und habe es bedauert, dass es nach 108 Seiten zu Ende ist. Eine wunderbare und so treffende Beschreibung übernehme ich hier vom Verlag:

    Kommentare deaktiviert für Das Mädchen mit den Orangenpapieren