• Neringa oder die andere Art der Heimkehr

    In den Frühjahrsvorschauen des mare Verlages fiel mir sofort der neue Roman von Stefan Moster auf.  Dankenswerterweise erhielt ich vom Verlag ein Leseexemplar und erfreute mich auch bester Lektüre. Im buchhändlerischen Sinne ist diese Frühjahrs-Neuerscheinung keine  Novität mehr. Die Verlage verschicken ja schon die Herbstprogramme. Doch bleibt es meine Frühjahrs-Neuentdeckung: Neringa oder Die andere Art der Heimkehr ist eine besondere Geschichte, die bereits mit einem außergewöhnlichem Buchcover beginnt:  eine Schwarz-Weiß-Fotografie eines Pflastersteinbodens, ein Platz von oben aufgenommen, mit zwei halbrunden Bänken, einem nicht geschlossenen Kreis. In jedem der Halbkreise sitzt eine Person. Eine Fotografie, die man lange anschaut. Etwas enttäuscht war ich zuerst von der Themenwahl:  Ich dachte nur; „Nein,…

    Kommentare deaktiviert für Neringa oder die andere Art der Heimkehr