Springe zum Inhalt

Moritz-Verlag: Die Autorin und Illustratorin Gerda Müller hat eine Geschichte über die Herkunft der Früchte geschrieben und illustriert. "Jetzt sind auch die Kirschen reif! Wo kommen all die Früchte her?" Realistische sehr detaillierte Zeichnungen, die die Lust wecken, sofort in den Garten zu gehen und mit dem Graben, Harken, Einpflanzen, zu beginnen. Was ich persönlich ganz toll finde, ist das große Querformat des Buches. So lassen sich die wichtigen Informationen, kleine Anekdoten und Zeichnungen ganz hervorragend lesen und anschauen.  "Ein Bilderbuch für kleine Gärtner" - so beschreibt es der Moritz-Verlag und sagt weiter ..."Dieses Bilderbuch einer europäischen Grande Dame der Illustration steckt voller liebevoller Details und macht ganz unaufdringlich große Lust auf eigenes Werkeln im Garten."


Worum geht es in diesem erzählenden Gartenbuch-Roman: Es geht um Sophie, die Ihre Ferien bei ihrer Familie auf dem Land verbringen darf. Zwei Wochen auf dem Land, das freut Sophie.  Sie fährt gerne zu ihrer Tante, ihrem Onkel und ihrem Cousin Michel. Sophie kommt zur richigen Zeit, denn die kleinen roten Früchte im Beet sind schon reif. Cousin und Cousine pflücken die Johanisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren und Stachelbeeren, und dabei erzählt der gartenkundige Michel alles über diese Beerenfrüchte. Michel weist Sophie gründlich in die Gartenarbeit ein, nach den Beeren geht es mit Kirschen, Äpfeln und Pfirsichen weiter. Natürlich dürfen Pflaumen, Mirabellen und Birnen nicht fehlen.
Das Buch ist so aufgebaut, dass sich der Text mit kleinen Zusatzinformationen linksseitig befindet, während auf der rechten Seite die Bilder das beschriebene Geschehen darstellen und vor allem im unteren Bildverlauf, die jeweiligen Früchte abgebildet und genannt sind. Wie wichtig für die Früchte der natürliche Kreislauf ist: vom Kirschenkern und Vogelkot über Wurzeln und kleinen Bäumen bis hin zur Biene und Ohrwurm, wird ebenfalls durch die farbenfrohen und genauen Illsutrationen dargestellt.

(Auch für große Laien-Gärtner scheint mir dieses Buch sehr wichtig zu sein!)

Eines Tages erreicht ein Brief Sophie: Der Vater hat in Südfrankreich eine neue Arbeit gefunden und die Familie wird umziehen. Sophie ist zunächst sehr traurig. Sie wird ihre Schulfreunde und ihre Schule in der Stadt verlassen müssen.  De Entfernung zum Cosuin, zum Onkel, der Tante wird noch größer werden. Aber, sie bekommt Trost: Ihr Cousin Michel will sie oft besuchen, außerdem wird sie in einem Haus mit einem großen Garten leben. Tatsächlich erwartet Sophie in ihrer neuen Umgebung jede Menge Gartenfreude!

Mit ihrer neuen Freundin Manon und den neuen Nachbarn lernt Sophie viel rund um die Bäume und Früchte, das Pflücken und Ernten von Kastanien, Pflaumen und Walnüssen, ... . Aber auch auf dem neuen Gymnasium gibt es ein Projekt zum Thema: Lieblingsfrüchte. Die meisten Kinder wissen zwar, welche Früchte sie am liebsten essen, doch keiner weiß, wo und wie die Früchte wachsen! Daher bekommen die Kinder die Aufgabe alles über ihre Lieblingsfrucht zu erfahren, aufzuschreiben und aufzuzeichnen! Nun erfährt der Leser fast alles über den Orangenbaum, die Kiwi, die Ananas und Guave, ... eine Reise rund um die Welt und in die Länder, deren Früchte wir kennen und fast täglich essen. Eine wunderbare Enrtdeckung der Früchtegärten dieser Welt.

Ich habe asu diesem Buch jede Menge gelernt. Zum Beispiel habe ich erfahren, dass ein Orangenbaum bis zu dreihundert Jahre alt werden kann. Spannend war für mich auch die Information, dass Ohrwürmer Blattläuse verputzen!! Mit einfachen Mitteln lassen sich sogar Unterschlüpfe für Ohrwürmer bauen: Stroh in einen kleinen Blumentopf aus Ton stopfen, mit kleinen Hölzchen befestigen und dann auf einem langen Stock in den Boden stecken, ziemlich nah an den Obstbäumen- und sträuchern. Das werde ich im nächsten Sommer in meinem Garten machen!


Weiterer Titel von Gerda Müller, ebenfalls im Moritz Verlag erschienen:
Was wächst denn da? Ein Jahr in Opas Garten


 Atlantis Verlag - Das Eichhörnchenjahr - Wie in der Zeitschrift BuchMarkt Ausgabe März 2017 zu lesen ist, hat die Autorin ein Baby-Eichhörnchen gefunden und gepflegt , groß gezogen und zehn Jahre lang das Eichhörnchen gehütet. Der Sturz aus dem Nest - Köbel - scheint es so verletzt zu haben, dass es in der Freiheit nicht überleben konnte. Die Erfahrung, die die Autorin mit diesem Eichhörnchen gemacht hat, trug sie in diesem besonderen Buch Das Eichhörnchenjahr zusammen. Herausgegebn hat es der ebenso zauberhafte Verlag Atlantis und schreibt:"Das Buch begleitet die heranwachsenden Eichhörnchen durch ein ganzes Jahr – im Wald und in der Stadt. Warum es verschiedenfarbige Eichhörnchen gibt, wie sie die Vorräte wiederfinden und wie wir ihnen durch den Winter helfen können: Auch davon erzählt Eva Sixt.


Hanser Verlag: Eine rührende Geschichte über Freundschaft und Zutarulichkeit, über die Natur, die nun mal nicht zu ändern ist! Franz - Der Junge, der ein Murmeltier sein wollte - freundet sich mit einem Murmeltier an und will eigentlich viel lieber auch ein Murmeltier statt ein Menschenkind sein. Er versucht sogar Winterschlaf zu halten und nur drei Mal in der Minute zu atmen! Doch, ob das so einfach klappt, wenn man kein Murmeltier ist!?
Die wunderbaren Illustrationen von Traxler machen dieses Buch zu einem "Lehrstück über Natur und Freundschaft ... ."


Gulliver Verlag - Siegner, Ingo. Eliot und Isabella und die Abenteuer am Fluss. Abenteuerliche Geschichte eines Rattenjungen namens Eliot, der in der Stadt lebt, gerne liest und dichtet, ein paar unfreundliche Schulkameraden hat, und bei einem Unwetter ins ländliche Umland getrieben wird! Zum Glück trifft er dort auf das Rattenmädchen Isabella. Mit Isabella und ihrer Familie, die sich um Eliot kümmern, bis er wieder auf den Beinen ist, fühlt sich Eliot wohl und kann auch bald den Weg nach Hause in die Stadt antreten. In Begleitung von Isabella und immer am Fluss entlang, beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Natur. Schöne Zeichnungen, der tolle Text und ein Rap-Song machen richtig Spaß beim Lesen und Vorlesen dieser spannenden Geschichte. Über die beiden Freunde Eliot und Isabella sind weitere Titel erschienen ..

Die Reihe Naturkind  im Loewe Verlag - widmet sich auf eine zauberhafte und unterhaltsame Weise dem naturbewußten Leben, dem Miteinander und der Nachhaltigkeit.

Schon für die Zweijährigen gibt e ein ausgesuchtes Buchprogramm. Die Pappbilderbücher erzählen von Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und Miteinander. Das beliebteste Bilderbuch "Langsam, lustig, laut und leise - jeder macht's auf seine Weise!" Auch die Gartenbande ist sehr beliebt und erzählt viel vom Leben in und mit der Natur. Für die Drei- und Vierjährigen bietet Naturkind schön illustrierte Bilderbücher, die sich mit dem Leben der Bienen und Schmetterlinge eingehend beschäftigen: "Schau, was macht/steckt  ... die Biene/in Obst und Gemüse" heißt es da. Sternenhimmel, Schmetterlinge und ganz ausßergewöhnliche Bastelbücher mit Naturmaterialien gibt es in der Reihe Naturkind ebenfalls: Komm wir machen was mit ...Stadt, (im) Wald, Weihnachten. Hier finden kreative und begeisterte Bastelliebhaber jede menge Anregung und Tipps wie und was die Natur zum kreativen Verwerten schon hergestellt hat!


Meine Favoriten in der Reihe Naturkind sind die Bücher für lesefreudige Abenteurer und Entdecker ab 9 Jahren.  Alle Geschichten sind spannend, unterhaltsam - es sind Rezepte, Bastelanleitungen, interessante Spiele für Draußen am Fluss und im Wald beschrieben, und machen Lust den nächsten Sommer nur in der freien Natur zu verbringen.  Ich habe schon die Kräuterlimonade im Sommer zubereitet, ganz nach dem Rezept im Buch Sommer auf dem Sonnenhof und freue mich schon auf weitere Tipps und Tricks, die ich nachmachen kann!

Willkommen auf dem Sonnenhof
Sommer auf dem Sonnenhof
Auf dem Sonnenhof ist was los


Sommer auf dem Sonnenhof: Wer hat sich bloß die Sommerferien ausgedacht? Wer auch immer es war, gut hat er das gemacht. Ferienzeit ist auch immer Lesezeit, und was ein Glück, dass es Autorinnen gibt, die so gute Kinderbücher schreiben können. In dieser kurzweiligen und überaus liebevollen Sommerlektüre dreht sich alles um die Sommerferien, um Freundschaft und vor allem Natur. Langweilig wird es auf dem Sonnenhof nicht. Hier hat sich - auf einem alten Bauernhof - eine lebhafte Wohngemeinschaft zusammengefunden: mit Großeltern, sechs Kindern und deren Müttern und Vätern, einer Katze und einem Gartenzwerg, vielen Blumen, Kräutern, und einigen Tieren, die in den schönen Gemüsegärten gerne naschen. In 13 Kapiteln auf ca. 152 Seiten beschreibt die junge Ich-Erzählerin Theresa, die Sommerferien mit ihren Freunden auf dem Sonnenhof.
Mit dem ersten Sommerferien-Tag gibt es nicht nur eine Überraschung, die beste ist aber: die Zelte werden im Garten aufgeschlagen, ein Hotel aus Filz-Schlappen für Tieren und Insekten gebastelt, Gruselgeschichten erzählt, und Spukgespenster erfunden. Am Ende der Ferienzeit denken sich die Freunde noch ein Theaterstück für alle Erwachsenen aus und erfinden den Knuddelmuddeltag. Die sechs Wochen Ferien vergehen im Nu. Wer sich auf diese schnuckelige Lektüre einlässt, genießt nicht nur eine aufmunternde Lektüre, sondern wird auch in die Natur mitgenommen, in die kleinen Gemüsegärten, zum schlammigen Bach; beobachtet die Kinder beim Sammeln von Moos und kleinen Zweigen - bei einem selbstverständlichen Spiel in der Natur, und möchte es ihnen am liebsten sofort nachmachen und auf der Stelle mitspielen! Das besondere an diesem Buch sind auch die Rezepte und Basteltipps, die Therese für alle Leser noch einmal extra aufgeschriebn hat und die zum Nachmachen einladen. Ein Buch, das großen Spaß!

 

Im Usborne-Verlag erscheinen Natur-Entdecker-Karten,  zusammengestellt von Simon Tudhope - ein Frage- und -Antwort-Kartenspiel zum Thema Tiere im Garten. Mittlerweile sind ca. 100 Karten mit unterschiedlichen Natur-Themen erhältlich und richtn sich an Kinder ab 6. J.
Ein KartenSet  besteht aus 30 Karten im handlichen Format, gut geeignet für unterwegs.  Die Karten enthalten alle relevanten Infos wie:  wichtige Erkennungsmerkmale, typische Kennzeichen, Blütezeiten, Vorkommen ...besonders hübsch sind die detaillierten Zeichnungen! Die Karten eignen sich für Kinder, die schon lesen können, oder noch ein wenig Übung brauchen .


Besonders farbig und fröhlich ist das Sound-Buch: "Klänge der Natur" - "Was hörst du im Garten?" Eine prachtvolle Gartenwelt mit Vögeln, Bienen, Schnecken und Würmern, zieht die Blicke auf sich und lässt den Betrachter nicht mehr los.
Die Flora ist überaus freundlich und die Fauna fröhlich, in warmen Farben, gemalt. Ein lebendiges Gartenreich: Es wird gezwitschert, gepiept, gesummt und gezirpt. Das Sound-Buch spricht nicht nur die kleinen Krabbler und Beobachter an, auch erwachsene Gartenliebhaber müssen hier schmunzeln und lächeln, wenn sie diese Naturfreude sehen und hören. Die Naturklänge sind absolut wiederzuerkennen, eine wahre akkustische Freude, als ob es eben von draußen kommt. Selbst das Pitsch und Platsch eines Sommerregens ist hier deutlich wahrzunehmen und schon wünscht man sich die warmen Sommertage zurück, als der Regen noch eine Erfischung war.
Auch der Gartenteich und die quakenden Frösche fürfen natürlich nicht fehlen. Ebenso wie die kleine Eule und der zur Nachtruhe singende Vogel. Ein Tirilli auf dieses Sound- und Fühlbuch für die allerkleinsten und zukünftigen großen Gartenfreunde!


Weitere "Klänge der Natur" sind in Planung - in den Nächsten Tagen kommt der Band "Was hösrt du im Dschungel " raus. Da bin ich schon sehr gespannt.


 

Natürlich Bücher

Dienstag, 17 Oktober 2017
von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr
im Café Brot&Freunde, Bertramstraße 26
mit Frau Goldmann (mobileBuchhandlung)

Spannende Natur und abenteuerliche Umwelt: Ameisen, Bienen, Eichhörnchen, Bäume, Wälder und Wiesen im Reigen der Jahreszeiten.
Wir laden Sie und Ihre Kinder ein, die wunderbare Welt der Natur-Bücher zu entdecken, die Klänge der Natur zu hören, kleine Eulen zu basteln und Natur-Karten auszumalen! 

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung im Café Brot&Freunde, Jessica Nehring,  Telefon: 069-95015317 oder E-Mail: brotundfreunde@gmail.com

Wir freuen uns auf einen natürlich büchereichen Nachmittag mit Ihnen!
Jessica Nehring und Dragana Goldmann