• Mrs. Atatürk – Latife Hanim

    Ipek Calislar Mrs.Atatürk Latife Hanim Ein Porträt Sehr interessant! Die Autorin hat wohl  unter schweren Recherchebedingungen an dieser Biografie der ersten Frau Kemal Atatürks gearbeitet. Sie hat sehr liebevoll die vorhandenen Dokumente ausgewertet und zusammengetragen. (Leider  wurden wohl viele Dokumente vernichtet.) Die Fotografien spiegeln nicht die selbstbewusste Frau Latife Hanim ab, die sie wohl war und die Kemal Atatürk anfänglich so imponierte. Die Ehe blieb kinderlos, was wohl auch ein wichtiger Grund zu sein schien, weshalb die Ehe nicht hielt. Aber vor allem Latifes  vereinnahmendes und eifersüchtiges Verhalten brachte Atatürk dazu, sich von seiner Frau immer mehr abzuwenden.

    Kommentare deaktiviert für Mrs. Atatürk – Latife Hanim
  • Spuren ins jetzt

    Isabel Rohner Spuren ins jetzt Hedwig Dohm – eine Biografie Diese Biografie gewährt einen Blick in das Leben einer leidenschaft-lichen Frau, die sich als Journalistin, Schriftstellerin, und Mutter von fünf Töchtern, begeistert und unaufhörlich, für die Bildung und Rechte der Frau eingesetzt hat. Als eine der wenigen Frauenrechtlerinnen und Schriftstellerin ihrer Zeit, konnte sie sogar mit ihrer Arbeit Geld ver-dienen! Keine Selbstverständlichkeit im 19 Jahrhundert. Die Biografin Isabel Rohner hat sich einegehend mit Hedwig Dohms Kindheit und Jugend beschäftigt, ist der politischen und literatur-wissenschaftlichen Arbeit nachgegangen und stellt uns eine Hedwig Dohm vor, deren Einsatz und Engagement bis heute Spuren hinterlassen hat. Vielen wird sie „nur“ als Großmutter von Frau…

    Kommentare deaktiviert für Spuren ins jetzt
  • Das Leben war bescheiden schön

    Das Leben war bescheiden schön Ein Rückblick von Frauen, die zwischen den Kriegen geboren wurden. Hier sind Erinnerungen von Frauen gesammelt, die zwischen zwei Kriegen geboren wurden und Geschichte erlebt haben. Begleitet werden die aufgeschriebenen Anekdoten, Ereignisse, Momente mit Kino- bzw. Werbeplakaten, Schlagertexten, Fotografien… Hier werden sich bestimmt viele Ihrer Zuhörinnen wiederfinden. Die Texte und Bilder sind so perfekt aufeinander abgestimmt, dass man die Menschen über die man liest, förmlich vor Augen hat.

    Kommentare deaktiviert für Das Leben war bescheiden schön